Barbie Sins Danny D Caramel Cockiato Brazzers

0 Aufrufe
0%


?Asche? Misty hat angerufen. „Brock, Ash, Pikachu Verdammt, ich halte an, um auf die Toilette zu gehen, und sie kommen auf mich zu.“ Er hatte sich das mindestens eine Stunde lang gefragt. Er blickte auf und sah die Sonne unter den Bäumen untergehen. „Oh mein Gott? Es wird spät. Wenigstens habe ich noch ein Zelt. Er seufzte.
Er ging ein Stück weiter, dann hörte er jemanden rufen: „Hilf mir, hilf mir? Misty rannte auf das Geräusch zu und fand ein großes Loch im Boden mit jemandem darin. Er schaute hinein und sah Jesse von der Teamrakete am Boden stecken. „Oh Misty bist du das? Bitte helft mir, ich stecke fest? Auf solche Fallen vorbereitet, nahm Misty ein Seil aus ihrem Rucksack und ließ es zu Jesse hinab, der gerade kletterte.
Vielen Dank, dass Sie mir geholfen haben. James und Mauzi sind vor Stunden gegangen, um Hilfe zu holen, und sie sind noch nicht zurückgekommen, ich dachte, ich würde die ganze Nacht dort sein. Jesse wusste nicht, dass nur wenige Minuten, nachdem James und Mauzi Hilfe gesucht hatten, sie einem wilden Macho begegneten und dass der Ort, der dorthin geflohen war, jetzt bewohnt war. „Wie kann ich es dir zurückzahlen, dass du mich gerettet hast?
„Es ist okay, keine Sorge.“ Misty lächelte, sagte dann aber: „Oh warte, hast du Ash oder Brock gesehen, ich kann sie nicht finden?“
Jesse nickte, „Nein? Ich bin seit mindestens drei Stunden in diesem Loch, ich habe niemanden gesehen.“
Misty seufzte: „Nun, ich schätze, ich gehe. Ich sollte wahrscheinlich weiter nach meinen Freunden suchen, bevor es dunkel wird. Wir sehen uns bei Jesse. Misty sagte, sie beginne wegzugehen.
„Warte Misty… ähm, kann ich mit dir gehen? Misty sah Jesse fragend an und fügte hinzu: „Ich bin nicht gern allein, wenn es dunkel ist, also kann ich bitte mitkommen?“ Misty lächelte und nickte.
Etwa zwei Stunden später hatten sie Ash und Brock immer noch nicht gefunden, aber sie sahen eine große Machoke, die vor einem großen Baum stand und „Machoke, Machoke, Machoke“ rief. Sie beschlossen, Mistys Zelt aufzubauen und zu schlafen. Keiner von ihnen hatte etwas zu essen, also beschlossen sie sofort, schlafen zu gehen. Misty fantasierte normalerweise über alles, was sie mit Ash und Brock und dem gelegentlichen Pikachu machen würde, wobei ihre Muschi die ganze Nacht über feuchter und feuchter wurde.
Misty erwachte mit einem leisen, gedämpften Stöhnen und dem Geruch von viel Katzenwasser. Er bemerkte, dass Jesse sich leise selbst befriedigte, als er neben Misty lag. Mistys Hand bewegte sich langsam zu ihrer eigenen Katze, wurde aber gestoppt, als Jesses nasse Hand sie am Handgelenk erwischte. Als Misty sich umdrehte und sah, dass Jesse sie mit lüsternen Augen anstarrte, war sie völlig nackt. „Unartiges kleines Mädchen, hast du mich beim Masturbieren beobachtet? Böses Mädchen, muss ich dich jetzt bestrafen? Jesse stand auf und drückte seine Katze auf Mistys Gesicht. ?ISS das? Er bestellte.
Misty vergrub glücklich ihren Mund in Jesses Mund? Völlig rasiert und tropfende Fotze aus seinem Mund, nahm jeden Tropfen Wasser, den er konnte, und wickelte ihn um seine Zunge. Jesse stöhnte vor Freude, als Misty mit ihrer Zunge über seinen harten Kitzler fuhr. „Oh Misty? Jesse rief entzückt aus: „Du bist so gut. Ja, ja, ich … ich werde … oh, ich komme? Heißes Sperma kam aus Jesses Muschi und Misty leckte weiter, bis der Saft aufhörte überzulaufen und Jesse zusammenbrach „Ist das das Beste, was ich seit Jahren hatte?“ Er stöhnte und streichelte ihre großen Brüste.
Misty lächelte und legte sich auf Jesse, ihr Knie leicht gegen ihre Katze gedrückt, Jesse stöhnte leise. ?Entkleiden.? Er befahl, und Misty gehorchte gerne. Jesse zog sich nackt aus und befahl ihm, sich auf den Rücken zu legen und die Beine zu spreizen. Jesse ging auf die Knie und starrte auf Mistys leicht flauschige Fotze. Er ließ seinen Finger über Mistys Schamlippen gleiten, was Misty zum Stöhnen brachte. Jesse schob seinen Finger hinein und heraus, um Misty nass zu machen, dann senkte er den Kopf. Die Freude, die Misty durchströmte, als Jesse ihre Fotze mit perfektem Geschick leckte. Jesse massierte ihren Kitzler mit zwei Fingern und leckte Mistys Fotze und benutzte seine freie Hand, um sich selbst mit den Fingern zu ficken. Misty fühlte ihren Orgasmus kommen und griff nach ihren kleinen Brüsten und fing an, ihre linke Brust zu streicheln und mit ihrer rechten Brustwarze zu spielen, was weniger als zwei Minuten dauerte, um sie zum intensivsten Orgasmus zu bringen, den sie je hatte. Jesse drehte sich um und schlang seine langen Beine um Misty und fing an, ihre heißen, nassen, von Orgasmen geplagten Fotzen aneinander zu reiben, und innerhalb einer Minute schrien sie beide nach Orgasmen.
Sie vergruben Mistys Kopf zwischen Jesses großen, runden, prallen Brüsten und stöhnten: „Oh, ich liebe dich, Jesse.“
„Ich liebe dich auch Misty.“ Misty sah Jesse in die Augen. Ich will für immer bei dir bleiben. Jesse sagte, sie hätten Misty innig geküsst und ihre Zungen in den Mund des anderen gerieben.
„Ich werde dich nie verlassen, Jesse.“ Misty sagte, sie habe ihren Kopf in Jesses Brüsten vergraben. Sie schliefen in den Armen des anderen ein.
Am nächsten Tag gingen Ash und Rocko auf der Suche nach Dunst durch den Wald, als James und Meowth auf sie stießen, die sich in einem Baum mit einer Machoke unter ihnen versteckten. Ash fing ihn auf und James und Meowth gingen die Treppe hinunter. Nachdem sie sich ein paar Minuten unterhalten hatten, hörten sie hinter sich zwei Frauenstimmen: „Machen Sie sich bereit für Ärger … und verdoppeln Sie ihn?“ Alle vier drehten sich um und sahen Misty in Raketenanzug-Uniformen und Jesse…

Hinzufügt von:
Datum: Juli 31, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.